Prüfung Atemschutzgeräte


In der Übungsanlage nutzen die Lehrgangsteilnehmer ihre eigenen Atemschutzgeräte. Dabei entstehen immer wieder Fragen zur Wartung der Geräte nach der Ausbildung im FTTZ.
Grundsätzlich kann man sagen, dass die Geräte keiner extremen thermischen Belastung ausgesetzt werden.

Damit sind die Geräte nach der Ausbildung einer Atemschutzwerkstatt zuzuführen, um dort den nach Einsätzen üblichen Überprüfungen unterzogen zu werden.

Bitte lesen sie auch hierzu das Schreiben des Ministeriums des Innern vom 29.12.2006



PARTNER AUF DIE WIR
ZÄHLEN KÖNNEN

Freiwillige Feuerwehr
Grünheide (Mark)









clix2go - simple to web

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos